Blog-Archive

Milliarde und Billion

One billion In der Vergangenheit bezog sich das Wort „billion“ (British English) auf 1,000,000,000,000, während in den USA die Zahl 1,000,000,000 gemeint war. Inzwischen wird auch in Großbritannien in der Regel das Wort „billion“ für 109 verwendet. Das englische „billion“

Veröffentlicht unter Rechtschreibung, Support Getagged mit:

settlement (of employee benefit obligations)

settlement (of employee benefit obligations) A transaction that eliminates all further legal or constructive obligation for part or all of the benefits provided under a defined benefit plan, other than a payment of benefits to, or on behalf of, employees

Veröffentlicht unter IFRS, Support

Serial Comma (Oxford Comma)

Verwendung des Kommazeichens bei Aufzählungen (in der Regel in Verbindung mit and, or, nor). Es handelt sich lediglich um eine „Kann-Regel“. Oxford University Press verwendet diese Form bereits seit mehr als 100 Jahren, daher die Bezeichnung „Oxford Comma“. Die Regel findet

Veröffentlicht unter Grammatik, Rechtschreibung Getagged mit: ,

Plural und Apostroph

Plural Im Englischen verwendet man keinen Apostroph, um eine Pluralform darzustellen. Die Mehrzahl von „video“ ist somit „videos“, nicht „video’s“ (die als „greengrocer’s apostrophe“ verpönte Schreibweise). Namen, Abkürzungen und Zahlen werden somit wie folgt dargestellt: the Joneses, CDs, SUVs, the

Veröffentlicht unter Grammatik, Rechtschreibung, Support Getagged mit: ,

yet

Verwendung von „have yet“ We have yet to decide what action to take = We have not yet decided what action to take We have yet to see any improvement = We have not seen any improvement yet   Verwendung von

Veröffentlicht unter Grammatik, Support Getagged mit:

„a“ und „an“

a/an Vor einem normalen Vokal oder Diphthong (Doppellaut oder „gliding vowel“) erscheint der unbestimmte Artikel „an“. Beispiel: an actor, an eagle, an illness, an uncle. Vor einen Konsonanten steht in der Regel der unbestimmte Artikel „a“. Beispiel: a book, a

Veröffentlicht unter Grammatik, Support Getagged mit: ,

Englische Wörter … und doch kein Englisch

Den folgenden Text haben wir auf der „englischen“ Website eines deutschen Unternehmens gefunden. Wir könnten uns durchaus vorstellen, dass diese Lösung von vielen Lesern als gelungen betrachtet wird. Als qualifizierte Muttersprachler müssen wir allerdings sagen: hier stimmt gar nichts. Grammatik,

Veröffentlicht unter House of Horrors, Portfolio

Double Dutch

Die englischen Wörter „booze“ (ugs. „alkoholisches Getränk“ bzw. als Verb „trinken“), „gin“ (Gin – das alkoholische Getränk) und „brandy“ (Weinbrand) entstammen der mittelniederländischen (ca. 1150 bis 1500) bzw. niederländischen Sprache. „to booze“ leitet sich von dem mittelniederländischen Begriff „busen“ ab

Veröffentlicht unter Idioms & Etymologie, Support

Nachweispflicht für Exportunternehmen

Neue Nachweispflichten für Unternehmen, die Waren umsatzsteuerfrei ins europäische Ausland liefern. Ab dem 01.10.2013 gelten die geänderten Regelungen für den Beleg- und Buchungsnachweis (§17a Umsatzsteuerdurchführungsverordnung). Der Kunde muss nun bestätigen, dass die Ware tatsächlich im EU-Ausland angekommen ist. Ohne diese

Veröffentlicht unter Support, Übersetzungen Getagged mit:

The final frontier

Und noch eine Personalanzeige aus dem Hause St.Clair: Have you (almost) completed your degree studies? Are you inspired by space exploration and keen to pursue a career in this exciting field? If so, perhaps you should take a closer look

Veröffentlicht unter Human Resources, Uncategorized Getagged mit: