Autor: stclairconsulting

Trip the light fantastic

Trip the light fantastic dance nimbly – mit Leichtigkeit tanzen (hum./scherzh.): bezieht sich hauptsächlich auf Standardtänze Herkunft: aus dem Gedicht L’Allegro von John Milton (1645) Come, and trip it as ye go, On the light fantastick toe. And in thy right

Getagged mit: , ,

Slip

slip (Verb) (aus)rutschen, lösen Das Wort „slip“ nimmt allerdings in Verbindung mit anderen Wörtern bzw. Präpositionen eine andere Bedeutung an. Beispiele: let slip something (Idiom) to give somebody information that is supposed to be secret: I let it slip that

Getagged mit: , ,

Kollokation

Kollokation Hierbei handelt es sich um die inhaltliche Kombinierbarkeit sprachlicher Einheiten, z.B. ein „dickes Buch“, aber nicht ein „dickes Haus“. Das Problem für Nichtmuttersprachler: die Kombinierbarkeit unterliegt keinen allgemeinen Regeln. Ein Muttersprachler erlernt die korrekte Wortwahl in seiner Kindheit bzw.

Getagged mit: , ,

Rückstellungen – Provisions

Rückstellungen nach IAS IAS 37 Provisions, Contingent Liabilities and Contingent Assets Definition nach IAS: A provision is a liability of uncertain timing or amount. (Eine Rückstellung ist eine Schuld, die bezüglich ihrer Fälligkeit oder ihrer Höhe ungewiss ist.) A liability is

Getagged mit: , ,

Little sign of improvement

Little „The housing market continues to show little sign of improvement, according to the latest statistics from the Bank of England.“ „Figures out today show that GDP has expanded by 2.5% in the third quarter of this year, but the

Getagged mit: ,

Doolally

Mad, crazy, nuts, batty, bonkers, dotty, cuckoo, crackers, barking, loopy, loony, bananas, dippy – die „verrückte“ Welt der englischen Sprache. Besondes schön: „doolally“. Doolally ist Armee-Slang. Die Briten erwarben einst in Deolali (Indien) ein Militärsanatorium. Dort wurden Soldaten untergebracht, die

Englisch – schnell, gut und kostenlos

Englisch – Online-Support Sie haben eine (kurze) Frage zur englischen Sprache? Unser muttersprachiges Team steht Ihnen gern zur Verfügung. Sie erreichen uns online über Meebo Chat (unten rechts auf dieser Seite). Tippen Sie einfach Ihre Frage ein … wir werden

Getagged mit:

Englische Terminologie IAS 1 Januar 2009

Im Rahmen der Änderungen zu IAS 1 Presentation of Financial Statements (zum 1. Januar 2009) wurden Anpassungen der englischen Terminologie vorgenommen: • ‘on the face of’ is amended to ‘in’. • ‘income statement’ is amended to ‘statement of comprehensive income’.

Getagged mit: , , ,

Stückaktie

Bei der Stückaktie handelt es sich um eine (unechte) nennwertlose Aktie, die einen Anteil am Grundkapital verkörpert. Stückaktien besitzen keinen aufgedruckten Nennwert, jedoch einen „fiktiven“ (bzw. rechnerischen) Nennbetrag. Dieser fiktive Nennbetrag lässt sich wie folgt berechnen: Grundkapital dividiert durch die

Getagged mit: , ,

Conceptual Framework IASB/FASB

The International Accounting Standards Board (IASB) and the US Financial Accounting Standards Board (FASB) today announced the completion of the first phase of their joint project to develop an improved conceptual framework for International Financial Reporting Standards (IFRSs) and US

Getagged mit: ,
Top